Große Fahrt in die Vergangenheit

17. Verkehrshistorischer Tag in Hamburg am 8.10.

Blick aus dem Führerraum des Hanseat. Foto: HamburgErfahren

Alle Jahre wieder laden die Hamburger Verkehrsbetriebe und die Vereine verkehrshistorischer Beförderungsmittel zur musealen Fahrt durch die Hansestadt ein.
Mit liebevoll restaurierten Fahrzeugen ist das ein großer Spaß für jung und alt. So kann man das Feeling während einer U-Bahnfahrt anno 1920 mit dem T6 220 oder dem Hanseat nachvollziehen, sowie bei einer Omnibustour mit dem legendären Büssing Präsident aus den 60er Jahren das coole Nachfedern in den Sitzen genießen.

Der Hanseat auf der Reise in den Untergrund

Ob auf der Schiene, der Straße oder auf Alster und Elbe, jedes Verkehrsmittel bietet seinen besonderen Reiz und Sie können sich über den Fahrplan Ihre individuelle Reiseroute zusammenstellen.

U-Bahnschaffner_Verkehrshistorischer Tag Hamburg

Die Fahrkarten bitte! Foto: HamburgErfahren

Auch dieses Jahr gibt es wieder einen spannenden Fahrplan, der quer durch die Stadt geht. HamburgErfahren empfiehlt diesen außergewöhnlichen Ausflug in die Vergangenheit öffentlicher Verkehrsmittel Hamburgs. Seien Sie dabei, wenn der Schaffner am Bahnsteig „Einsteigen bitte“ ruft. Der Clou dabei ist nicht nur das Erlebnis, sondern die Eindrücke während der Fahrt. Wann sonst kann man schon direkt neben dem Fahrzeugführer in der U-Bahn stehen. Mit 18€ sind Sie dabei.
Erfahren sie Näheres unter: http://www.verkehrshistorischer-tag.de/

Früher wurde im Zug bezahlt. Foto: HamburgErfahren

Und gute Fahrt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.